ERKÄLTUNGSSYMPTOME – WANN SOLLTE ICH DAS TRAINING PAUSIEREN?

benita im easy fitness in buende in einem khaki farbenden sportoutfit von bumbum

Nur ein leichter Schnupfen oder brütet man doch gerade eine hartnäckige Grippe aus? Wann es das Training zu pausieren gilt und wie du schonend wieder einsteigst!


Vorab muss ich gestehen, dass ich bei diesem Thema lange Zeit wohlmöglich nicht das beste Vorbild war – Früher habe ich leichte Erkältungssymptome oft falsch eingeschätzt, bin trotzdem trainieren gegangen und verschleppte das Ganze schlussfolgernd über mehrere Wochen.

Genau aus diesem Grund kann ich jedoch aus Erfahrung sprechen und dir raten, auch leichte Symptome nicht zu ignorieren.


Auch wenn du dich vermeintlich fit fühlst, ist unser Immunsystem bei einer Erkältung ohnehin schon geschwächt. Zusätzliche Trainingsreize würden weiteren Stress für den Körper bedeuten und unseren Organismus obendrein belastenFolgeerkrankungen wie eine Herzmuskelentzündung können schneller entstehen als man denkt.

Am Ende ziehst du den Krankheitsverlauf mit falschem Ehrgeiz unnötig in die Länge und musst sogar noch länger auf dein geliebtes Training verzichten. Wollen wir das? – Nein!


Wie verhältst du dich also richtig?


Nimm auch leichte Symptome nicht auf die leichte Schulter! Bleib Zuhause, schlafe ausreichend, iss protein- und nährstoffreich, trinke viel und chill ein wenig.

Zudem würde ich bei Krankheitssymptomen NICHT im Kaloriendefizit essen. Unterbrich dein Ziel kurzzeitig, und gib deinem Körper die nötige Energie durch gesunde Lebensmittel, die er für die Regeneration benötigt.

Kannst du überhaupt nicht auf Bewegung verzichten, sind kurze Spaziergänge an der frischen Luft von Vorteil, als auch leichte Mobility-Übungen sind erlaubt.


Wie mit dem Training wieder einsteigen?


Natürlich solltest du, nachdem alle Symptome abgeklungen sind, nicht mit Maximalkrafttraining einsteigen oder versuchen einen persönlichen Rekord aufzustellen – Starte mit leichtem Hypertrophietraining und taste dich langsam an deine gewohnten Gewichte heran.

Folge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.