WAS SIND SUPPLEMENTS, WELCHE NUTZE ICH & BRAUCHT MAN DIESE ÜBERHAUPT?!

WAS SIND SUPPLEMENTS, WELCHE NUTZE ICH & BRAUCHT MAN DIESE ÜBERHAUPT?!

Oft hört man in der Fitnessbranche den Begriff „Supplements“ zu deutsch „Ergänzungen“. In meinem heutigen Post soll es speziell um meine Nahrungsergänzungsmittel gehen, die ich täglich einnehme.

Vorab möchte ich noch sagen, dass es ERGÄNZUNGsmittel sind! Sie sollten also mit einer gesunden und ausgewogenen Ernährung einher gehen! Versucht bitte niemals eine schlechte Ernährung oder einen ungesunden Lebensstil mit irgendwelchen Tabletten oder Shakes auszugleichen! Das ist totaler Quatsch!

Was nehme ich regelmäßig/täglich und wofür?

– Omega 3 (gesunde Fettsäuren, wirken sich u.a. positiv auf den Blutdruck aus, sind entzündungshemmend und unterstützen die Herzfunktion)

– Magnesium (u.a. zuständig für Nerven- und Muskelfunktion, Stabilisation von Knochen und Zähnen)

– Zink (primär zur kalten Jahreszeit! Unterstützt den Stoffwechsel, stärkt das Immunsystem, stärkt Haut, Haare und Nägel)

– Vitamin D (die Einnahme ist in gleicher weise sinnvoll zur kalten/dunklen Jahreszeit, wenn uns Sonnenlicht fehlt! Stärkt ebenfalls das Immunsystem, sorgt für die Abwehr von Infekten)

– Creatin (nutze es für mehr Kraft und Steigerung im Training, strafft die Haut und kann demnach zur Linderung von Cellulite beitragen)

– CBD Öl (wirkt muskelentspannend, verbessert die Schlafqualität, wirkt entzündungshemmend uvm.)
[Werbung: Ich nutze hier übrigens das Öl von Naturecan und bin super happy damit! Auf meinem Instagram-Kanal findest du dazu ein komplettes Story-Highlight und falls du dir ebenfalls CBD-Produkte zulegen möchtest, kannst du mit “BENITA10” dort 10% sparen. Wenn du hierüber bestellst, unterstützt du mich gleichzeitig ein wenig <3 ]

– Whey (Proteinpulver nutze ich hauptsächlich zum Süßen von Porridge oder zum Backen. Ab und zu trinke ich Whey auch als puren Shake, wenn ich meinen Tagesbedarf an Eiweiß mal nicht decken konnte)

– Proteinriegel (sehe “Fitnessriegel” nicht direkt als Supplement, sondern eher als Süßigkeiten-Alternative mit besserer Nährwertverteilung (= keinen Zuckerzusatz, mehr Protein, oftmals weniger Kalorien als herkömmliche Schokoriegel). Wenn ich Lust auf Süßes habe, greife ich also lieber auf Proteinriegel zurück)

Bevor du allerdings irgendwelche Tabletten o.ä. einnimmst, ist es immer sinnvoll vorher beispielsweise ein Blutbild beim Arzt machen zu lassen. Dort können Mängel problemlos aufgezeigt werden.

Falls du noch Fragen hast, gerne in die Kommentare damit 🙂

Deine Benita ♡

Folge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.